nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
6886215
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Crystallion - Killer - Review
Der Bandname Crystallion sagte mir nicht viel, obwohl die Jungs aus Bayern schon 4
Alben und eine Demo herausgebracht haben.
Da ich vorherige Alben nicht kenne, werde ich mich voll auf dieses Album konzentrieren und kann schon sagen das Album knallt dermaßen auf die Ohren das ich noch lange Hörgenuss dran haben werde.

Schon der erste Song „Run“ hämmert gleich mal lautstark aus meiner Anlage.
Man merkt gleich das die Band Erfahrung im Musizieren hat.
Headbangen ist angesagt im Rhythmus des erstklassigen Songs.
Auch der nächste Song „Far Cry“ knüpft gleich dran an weiter zu bangen.
„Dead On Arrival“ ist der dritte Song und hat eine gewisse Art die richtig gut bei mir an kommt und die Stimme des Sängers klingt einfach genial.
In „Heat Of A Thousand Flames“ hört man sehr gut die einzelnen Instrumente und man merkt schnell das sehr gut aufeinander abgemischt wurde.
Der nächste Song „Ready to Strike“ macht richtig gute Laune, sodass ich mich kaum auf dem Stuhl halten kann und mich dazu bewegen muss.
So wie auch bei dem nächsten Song „Killer“ der auch mal richtig stark rüber kommt.
Der Song „S.O.S.“ macht kraftvoll weiter und steigt erneut in die Vollen ein, so das es nicht langweilig wird da weiter zu hören.
„I´m Alive“ marschiert geradeaus weiter wie man es schon von den vorherigen Songs gewohnt ist.
„Push Comes to Shove“ fängt mit einem richtig guten Ryhtmus an, während ich immer noch über die Stimme des Sängers begeistert bin, der in diesem Song einmal mehr richtig gut zur Geltung kommt. „Change Your Heart“ beginnt etwas gefühlvoller und langsamer wie die ersten Songs und so ist er auch der richtige Song um sich mal treiben zu lassen und für einen Moment alles zu vergessen.
„Full Moon Fever“ macht dann gleich wieder schnell weiter und ich drehe die Anlage etwas weiter auf. Der letzte Song „The Unwanted“ beendet das grandiose Album mehr als würdig.

An dem Album gibt es nichts zu meckern.
Ich finde super was die Band da abliefert und so kann ich nur jedem empfehlen mal da rein zu hören, denn meiner Meinung nach lohnt es sich auf alle Fälle.
Werde versuchen die Band dieses Jahr auf jeden Fall mal Live zu sehen falls es
sich ergibt.
Meine Favoriten sind: Run, Dead On Arrival, Ready to Strike und Push Comes To Shove.

Note 2

Gastredakteur: Sascha




Bewertung
Redaktion: (1)
2.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch