nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
5785244
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Crystal Viper - Queen Of The Witches - Review

Crystal Viper - Queen Of The Witches

 

Satte 4 Jahre hat es gedauert, jetzt ist es endlich so weit. Es gibt ein neues Crystal Viper Album.

 

Aber warum so eine lange Wartezeit bis zum neuesten Werk der Polen? Tja, wenn die Gesundheit nicht mitspielt und man deswegen pausieren muss, wie es bei Sängerin und Bandkopf Marta Gabriel im Jahr 2013 geschehen ist. Sie hatte Probleme mit der Stimme, dies scheint aber wohl überwunden zu sein. Man kann schon froh sein das es mit ihr und ihrem unverwechselbaren Organ überhaupt weiter gehen kann.

 

Und sie kann und das bekommt ihr auf der neuen Platte sofort beim ersten Song "The Witch Is Back" zu hören. Hier ist der Titel Programm, das hört ihr am Anfang des Liedes und wie!!! Hier zeigen die ersten 4 Sekunden, was in der Stimme steckt! Ansonsten bleibt die Band bei der Musik die sie am besten kann und zwar dem traditionellen Metal der 80ziger. Es gibt Speed Metal,Hadbanger Hymnen, aber auch Power Balladen zu hören. Hier dürfte für jeden was dabei zu sein. Die Kompositionen und Texte kommen wieder ein mal von Marta Gabriel.

 

Einige Spezial Guests konnte die Band für ihr neues Werk gewinnen und zwar Ross The Boss (ex-Manowar) hat sich auf "Do Or Die" (Metal Hymne) verewigt. Des weiteren konnte man für "Flames And Blood" (Speed Metal) Mantas von Venom für ein Solo gewinnen und bei "We Will Make It Last Forever" (geile Ballade) teil sich Marta den Gesang mit Steve Bettney dem Sänger der NWoBHM Legende Saracen.

 

Bei einer Sache bleibt sich die Band auch treu und zwar bei den Bonustracks, die es auch diesmal zu hören gibt. Es sind zwei (wie immer), für die CD Version gibt es "See You In Hell" von Grim Reaper und auf der LP Version gibt es "Long Live The Loud" von Exiter. Warum man das so macht, erschließt sich mir nicht so ganz? Beide Versionen wird sich der Hörer wohl nicht zulegen (ok, einige schon,ich zähl mich dazu). Also hat man die Qual der Wahl!

 

Herausheben möchte ich noch das schöne Cover das diesmal von keinem anderen als Andreas Marshall (Blind Guardian, Running Wild,Grave Digger,Oden Ogan usw.)stammt. Das wiederum rechtfertigt den Kauf der LP, wegen dem Cover.

 

Fazit: Ein gelungenes Comeback und ohne Crystal Viper würde mir was fehlen und so hoffen wir das Marta gesund bleibt und wir noch viele solcher Alben von ihnen zu hören bekommen!

 

Note: 2
 




Bewertung
Redaktion: (1)
2.00
Leser: (1)

1.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch