nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
11076191
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Creozoth - Creozoth - Review
CREOZOTH, der Name einer Band aus Schweden, der in unseren Breitengraden wohl noch nicht so bekannt ist und nur wenigen etwas sagen wird.
Dafür dürften die Namen einiger Musiker sehr wohl bekannt sein. Sänger Michael Yorck hat schon für YNGWIE MALMSTEEN das Mikro geschwungen und geht hier etwas heftiger zur Sache.
Gitarrist Lars Johansson und Schlagzeuger Jan Lindh bilden den Kopf der Truppe um CREOZOTH. Tja, wo darf man diese Namen jetzt zuordnen? Für den eingefleischten Metal Fan unschwer zu erraten, dass deren Stammgruppe niemand anderes als CANDLEMASS ist. Unterstützt werden sie von Bassist Torbjörn Moen (wer kennt OZ noch?).
CREOZOTH ist das Nebenprojekt der beiden und existiert seit zwei Jahren. Alleine die Namen der Musiker dürften schon für den Verkauf des Albums garantieren.
Allerdings sei hier zu beachten, dass bei CREOZOTH kaum Einflüsse von CANDLEMASS oder ähnlichen Gruppen zum Tragen kommen. Stilistisch tendieren CREOZOTH eher Richtung progressivem Power/Trash Metal und treten häufiger das Gaspedal durch.
Einziger Schwachpunkt ist in meinem Augen der Gesang, dem ein wenig der rote Faden fehlt (ungefähr vergleichbar mit den früheren Rage, nur nicht ganz so eingängig). Gehört und vergessen - weil keine klare Melodieführung erkennbar ist. Trotzdem ein verschmerzbares Manko, da er in angenehmen Tonlagen liegt. Ansonsten wummert ein mächtiger Sound aus den Boxen und man merkt, dass hier Profis am Werk sind.
Note 2,5
Holger



Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch