nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
974259
Interviews

zeige: Galerie | Übersicht


Chrome Molly im Interview mit heavy-metal-heaven.de
Chrome Molly sind sicherlich noch vielen Musikfreunden aus den 80ern ein Begriff.
Nun sind sie wieder am Start und haben mit "Gunpowder Diplomacy" mal eben ein richtig starkes Comeback-Album veröffentlicht.
Grund genug für mich, den Jungs mal auf den Zahn zu fühlen.
Viel Spaß beim nun folgenden Interview mit "Chrome Molly".


Zuerst einmal möchte ich euch sagen, wie sehr es mich freut, dass ihr ein Comeback gewagt und gleich mit solch einem starken Album wie „Gunpowder Diplomacy“ wieder auf der Bildfläche erschienen seid.
Was mich gleich zu meiner ersten Frage bringt. Was habt ihr denn seit euren Veröffentlichungenin den 80ern gemacht?


Seit die Band 1990 "ausgespielt" hatte, gingen wir alle täglich regulärer Arbeit und so Zeugs nach. Die ganze Zeit über spielten wir aber weiter, machten Cover-Songs und haben neues Material geschrieben.


Welche Gründe bewegten euch damals, die Band Chrome Molly auf Eis zu legen?

Am Ende von Chrome Molly, das wir einfach nicht sortiert bekamen, entschieden wir komplett aufzuhören - aber wir kämpften um einen anständigen Plattenvertrag in einer Musikszene, die sich in den UK stark veränderte, da eine Menge Amerikanische Bands hereinkamen und die Leute sich nicht mehr für die Britischen Bands interessierten. Und so entschieden wir, dass es an der Zeit wäre Feierabend zu machen.

Wer oder was gab denn letztendlich den Ausschlag, Chrome Molly zu reaktivieren?

Wir entschieden so, da wir noch wirklich begeistert zusammen Musik machten und wir eine neue Freisetzung von Leben in dem Material hatten. Es war fantastisch, die alten Songs wieder und wieder zu spielen, und wir machten Krach wie im Proberaum, also dachten wir, wir sollten losziehen um neue Songs zu schreiben und ein Album zu machen.

Ihr habt ja nun mit Gunpowder Diplomacy ein sehr starkes Album veröffentlicht. Wie lange habt ihr denn an dem Album gearbeitet, bis es euren Vorstellungen entsprach und es klingt wie es jetzt klingt?

Das Album brauchte ungefähr 18 Monate vom Schreiben der Songs, der Vorproduktion und einigem Hin und Her bis die Texte passten.

Soweit ich weiß, spielt ihr dieses Jahr einen Gig beim Wacken Open Air. Ist denn auch eine Tour geplant?

Wir hoffen, wir bekommen eine Tour dieses Jahr, mit ein paar Auftritten in Europa hin. Wir würden gerne einen -vielleicht sogar- bedeutenden Support Slot bekommen. Die Plattenfirma steht wirklich hinter uns, was hervorragend ist. Und die ersten Reaktionen auf das Album waren fantastisch, also Augen auf! Wir haben später im Jahr auch ein weiteres Festival in England geplant und ich bin sicher, dass ihr einiges von uns in 2013 sehen werdet.

Das hört sich doch vielversprechend an. Wie steht ihr denn zu der heutigen Metalszene? Inwieweit hat sich der Metal abgesehen von den vielen Styles nach eurer Meinung seit euren damaligen Alben verändert?

Als wir in den 80er Jahren gespielt haben war es Rock. Rock und vielleicht ein bisschen Blues Rock - und das war es. Aber jetzt haben wir Glam, wir haben Blues, wir bekamen Death Metal etc. etc. und das ist fantastisch für das Genre. Ich ging kurz vor Weihnachten zu einem Festival und der Stil der Bands über das Wochenende war unglaublich. Es war nicht nur ein Thrash Festival oder ein Classic Rock Festival, es war eine Mischung, die wirklich gut für die Fans ist und es wird sie darauf bringen, all diese verschiedene Musikstile zu hören.

Glaubt ihr an den Erfolg, oder brannte euch das neue Material einfach nur sehr auf der Seele, dass ihr es unbedingt veröffentlichen wolltet?

Ich denke, "Gunpowder Diplomatie" wäre aus was auch immer für Gründen herausgekommen. Wir sind sehr glücklich, eine sehr unterstützende Plattenfirma bekommen zu haben. Wir hatten wirklich das Gefühl, dass niemand Chrome Molly richtig auf Platte zu hören bekommen hat. Es ist an der Zeit, dies zu ändern.

Ist denn auch in Zukunft mit Chrome Molly zu rechnen?

Definitv werden wir schauen, ein weiteres Album zu machen. Wir haben bereits begonnen Material dafür zu schreiben und da sind noch einige großartige Ideen in der Pipeline. Wir lassen uns nicht hängen, mit dem Alter.

Hier hätten wir ein paar Schlagworte. Erzählt uns ganz kurz, was euch dazu einfällt:
- Geld
: unnötig, böse (evil)
- Freundschaft: notwendig
- Zukunft: sieht gut aus, sieht rockig aus


Leider sind wir auch schon wieder am Ende dieses Interviews angelangt. Ich bedanke mich sehr für dieses Interview und hoffe, euch bald live erleben zu dürfen.






Bewertung
Redaktion: (1)
2.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch