nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
5967277
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Blind Guardian - Beyond The Red Mirror - Review
Man kann es wohl nicht anders sagen, als dass “Blind Guardian” wohl immer für eine Überraschung gut sind.
Stand ich anfangs ihrem neuen Album „Beyond The Red Mirror“ noch recht ratlos gegenüber, kann ich meinem eigenen Empfinden so langsam doch sowas wie eine innerliche Entwarnung geben.
Ich brauchte im Endeffekt wohl mehr als 10 Anläufe, um mich auch nur ansatzweise mit dem neuen Material zu Recht zu finden und auch zum jetzigen Zeitpunkt bin ich mir noch immer nicht hundertprozentig sicher, was ich davon halten soll.

Fest steht jedoch zumindest, dass den Jungs aus Krefeld irgendwie ein Meisterwerk gelungen ist, auch wenn ich mir die Tragweite dieses Albums noch nicht vollständig bewusst ist.
Über die einzelnen Songs werde ich mich deshalb zu diesem Zeitpunkt auch nicht auslassen, denn dafür brauche ich mindestens noch einmal 10-20 Durchläufe.
Was ich jedoch jetzt schon sagen kann ist, dass die Geschichte die hinter dem roten Spiegel wartet, sicherlich alle Grenzen sprengt.
Ein „J.R.R. Tolkien“ hätte wohl vor Freude mit der Zunge geschnalzt.
Man kann von einer losen Fortsetzung der Story, die hinter „Imaginations From The Other Side“ steckt, was natürlich schon alleine für sich spricht, denn bei diesem Album sprechen wir ja von meinem persönlichen Favoriten von „Blind Guardian“.
Deshalb entwickle ich auch so langsam ein anderes Gefühl ihrem neuen Langeisen gegenüber.
Aber solange ich dieses Werk noch nicht vollständig verinnerlicht habe, werde ich wohl auch keine dementsprechende Rezension schreiben können, weshalb ich lieber darauf verweise, dass die Fans sicherlich von ihren Helden überzeugt sein werden und auch diejenigen, die sich noch nicht sicher sind, sollten es sich zu Gemüte führen.

Doch bitte mir Vorsicht genießen, denn wie gesagt ist „Beyond The Red Mirror“ kein Album, welches man mal eben nebenher anhört.
Wer das tut, verfällt sehr schnell dem Irrglauben, es mit einem zutiefst progressiven Werk zu tun zu haben, welches sperriger nicht sein könnte.
Nehmt euch also bitte viel Zeit für dieses Album!
Aus Gründen, die ich weiter oben schon erläutert habe, werde ich von einer Benotung absehen, da ich mir momentan schlicht und ergreifend noch nicht bewusst bin, welche Note diesem Album gerecht wird.
Ich denke die Zeit wird es zeigen und richten!





Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch