nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
936998
Konzert-Berichte

zeige: Galerie | Übersicht


Blind Guardian - Sacred Worlds and Songs Divine Europe Ludwigsburg-Arena 2010
Vorweg sei gesagt, daß ich von den beiden Vorbands nicht besonders viel mitbekam, da ich mich mit "Steelwing" bisher eher weniger befaßt habe und "Van Canto" zwar meinen vollen Respekt verdienen, was ihre Darbietung der Songs angeht, doch wird es mir nach 2 - 3 Songs von ihnen einfach zu nervend.
Und so verhielt es sich dann wie vermutet auch an diesem Abend.
Dem Applaus des Publikums zu entnehmen, konnten aber beide Bands ihren Platz auf dieser Tour rechtfertigen.
Deshalb geht es an dieser Stelle auch gleich zum Headliner des Abends!
"Blind Guardian" hatten mich letztes Jahr bei ihrem Auftritt beim Bang Your Head Festival nicht so ganz überzeugen können.
Um so gespannter war ich, wie es sich hier verhielt.
Nach dem Intro zu dem neuen Song "Sacred Worlds" ging es mit jenem welchen auch gleich in die Vollen.
War ich Anfangs noch kurz enttäuscht, nicht wie sonst immer zu den Klängen von "War Of Wrath" vor Ehrfurcht zu erstarren, wurde das schnell ins Gegenteil umgewandelt.
Mit einer unglaublichen Präzision und Dynamik legten die Jungs aus Krefeld los, so daß einem gar nichts anderes als ein fettes Grinsen aufs Gesicht gezaubert werden konnte.
Nach diesem genialen Einstieg wurden die Nostalgiker unter uns auf den Plan gerufen.
"Welcome To Dying" wurde zelebriert und, wie nicht anders zu erwarten, natürlich frenetisch angenommen.
überhaupt war die Setlist schier unglaublich, auch wenn mit "A Voice In The Dark", "Wheel Of Time" und dem schon erwähnten "Sacred Worlds" leider nur 3 neue Songs den Weg auf eben jene fand.
Mal ehrlich, "Blind Guardian" braucht sich ja vor ihren Klassikern sicher nicht zu verstecken und so wurde auch ohne Unterlaß in der Schatzkiste gegraben und eine Perle nach der anderen ans Tageslicht befördert.
So wurden dann Evergreens, wie "Born In A Mourning Hall", "Traveller In Time", "Nightfall" und zu meiner großen Freude "A Past And Future Secret" gezockt.
Unnötig zu erwähnen, daß natürlich auch das unverzichtbare "Valhalla" und "Mirror Mirror", welches den Schluß des regulären Sets bildete, dargeboten wurden.
Auch bei den Zugaben kamen alle Anwesenden voll auf ihre Kosten.
Denn unter den 4 abschließenden Songs war auch ihr berühmt berüchtigter "The Bard's Song" vertreten, welcher auch an diesem Abend wieder vom Auditorium begeistert mitgesungen wurde.
Mit "Imaginations From The Other Side" fand dieser Siegeszug ein fulminantes Ende und ich kann nur sagen:
"Blind Guardian" haben nichts verlernt!
Macht weiter so!!!
Setlist:

Sacred Worlds
Welcome To Dying
Born In A Mourning Hall
Nightfall
Fly
Time Stands Still (At The Iron Hill)
Traveler In Time
Valhalla
A Past And Future Secret
Banish from Sanctuary
A Voice in the Dark
Mirror Mirror

Punishment Divine
The Bard's Song - In The Forest
Wheel of Time
Imaginations From The Other Side


Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (1)

1.50
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch