nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
1029654
Interviews

zeige: Galerie | Übersicht


BLACKMORE'S NIGHT - Candice Night - mal nachgefragt
Here We Go!

Iceman: "Hallo Candice! "Secret Voyage" ist eine tolle CD geworden, erzähl uns was darüber!
Candice Night: "Ich denke jede CD die wir machen ist eine Art von Reflektion dessen wo wir sind, oder waren, während des Jahres in dem die Songs entstanden. Ich finde es sehr interessant auf die älteren CDs zurückzublicken, denn für uns ist es wie ein "Erinnerungsbuch der Zeit", wo wir waren, was wir erlebt haben und was wir gelernt haben seit dieser Zeit!
Wir schreiben die Songs üblicherweise "On The Road", während einer Tour, viele der Songs entstehen aus den Legenden und Mythen der Städte oder Gegenden in denen wir unterwegs sind!
Iceman: "Ihr habt eine Coverversion von "Rainbow Eyes" und "Can't Help Falling In Love" gemacht, was war der Grund dafür?


Candice Night: "Wir sind glücklicherweise in der Lage aus einem Repertoire aus über 40 Jahren, in denen Ritchie tolle Songs geschrieben hat, zurückgreifen zu können!
Es gibt natürlich Songs die wir niemals anrühren würden, die auch nicht zu meiner Stimme passen würden, wie "Stargazer", "Highway Star" oder "Spacetruckin'"!
Aber die Songs mit sehr melodiösem Aufbau, von denen wir denken wir könnten den Songs etwas Neues hinzufügen.
Es macht uns einfach Spaß mit den Songs zu experimentieren, zu testen ob wir ihnen neues Leben einhauchen können, sie dem sehr anderem Stil unserer Band anpassen können!
"Rainbow Eyes" ist solch ein Song, die Fans haben uns seit Jahren immer wieder gefragt ob wir uns dieses Songs nicht wieder "widmen" könnten und dieses Jahr haben wir es gemacht!
Wir fühlten das wir etwas anderes, neues hinzufügen könnten und haben es ja fast zu einem neuen Song gemacht.
"Can't Help Falling In Love" ist einer der Songs, den wir gern mit unseren Freunden spielen, wenn wir unterwegs sind, abends an einem Lagerfeuer sitzen! Wir machen das mit vielen Songs, das die Leute einfach mitsingen, oder die Leute einfach nach den Songs fragen!

Wir hatten solch einen Spaß den Song zu spielen, Ritchie liebt auch das Tempo um sein Solo zu spielen, so nachdem wir erfahren hatten das die letzten beiden Coverversionen langsamere Versionen als das Original waren, dachten wir das es eben Spaß machen würde einen Uptempo Song draus zu machen!
Das ist das großartige an dieser Band, das wir die kreative Freiheit haben machen zu können was und wann immer wir wollen!!

Sandy: "Candice, du bist eine Multi-Instrumentalistin was verschiede Arten von Flöten und Pfeifen betrifft. Das betrifft Chanter (Dudelsack), Cornamuse (Holzblasinstrument), Rauschpfeife (Holzblasinstrument) und Pennywhistle (Irische Taschenpfeife). Wie kommt es, dass du so viele verschiedene und ungewöhnliche, mittelalterliche Instrumente spielst?


Candice Night: "Es begann alles damit als Ritchie eine Pennywhistle in einem New Age Laden kaufte und sie monatelang auf unserer Küchentheke lag. Letztlich sagte ich ihm, dass sie gefälligst irgend jemand spielen soll oder sie weg fliegt!

Er versuchte es und war sofort frustriert. Also nahm ich mich ihrer an und spielte plötzlich wie zu Renaissance-Zeiten. Wir fingen beide an zu lachen weil es so selbstverständlich rüber kam - ohne schiefe Töne. Dann begann er Schalmeien und andere Holzblasinstrumente aus der Renaissance zu sammeln, weil er ihr Aussehen toll fand. Aber sie lagen als Staubfänger in einem Regal. Dass stimmte mich traurig, weil diese Musikinstrumente dazu geschaffen wurden um Musik hervor zu bringen.

Eines Tages habe ich versucht sie zu spielen und merkte, dass die Fingergriffe bei einigen von ihnen sehr ähnlich wie bei der Pennywhistle waren, die ich als so leicht spielbar empfand.
Dann war es nur eine Frage der Ausdauer, Berechnen des Blattes und anderer Griffe für die verschiedenenartigen Instrumente. Ich liebe es, weil es schwer ist, jemanden zu finden, der diese Instrumente spielen kann und sich uns so die Möglichkeit eröffnet einen ganz anderen Sound zu haben als eine Menge anderer Bands.
Es fügt unseren Songs weitere Dimensionen hinzu.
Iceman: "Woher bekommst du all diese klassischen, mittelalterlichen Instrumente? Teuer und schwer zu pflegen, hm??


Candice Night: "Manche haben wir auf der Straße aufgelesen, in staubigen alten Musikläden in Prag oder frühgeschichtliche Musikläden in England. Einige über das Internet. Manche habe ich als Geschenk erhalten. Sie können teuer sein, aber wenn du genau das Richtige bekommst, ist es das wert. Es ist wie einen Diamanten im Staub zu finden. Sie sind auch manchmal schwer zu bekommen, aber ich bin das gewöhnt. Ich lebe seit 19 Jahren mit Richie zusammen also muss ich die Herausforderung mögen.


Seite wählen:
| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 || nächste->>




Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch



Kommentare

by Evoli am 25.05.2005 - 14:04
Ist ein super Inti geworden :respekt:alles ist gesagt, die Bilder gefallen mir sehr und es ist interessant zu lesen, wie die beiden ihre Musik LEBEN und wie entspannt sie dabei sind. Sind ja auch wundervolle Melodien. THX!

by Horrace am 29.06.2008 - 15:33
GANZ STARK!

H...

by joshtom83 am 19.12.2008 - 00:47
:respekt: Wieder einmal ein Klasse Interview von dir!!!