nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
1037567
Konzert-Berichte

zeige: Galerie | Übersicht


AXEL RUDI PELL - Hamburg Markthalle, 16.02.2014
ARP_01AXEL RUDI PELL
Hamburg Markthalle, 16.02.2014

Die deutsche Gitarren-Legende AXEL RUDI PELL rockte mit seiner Mannschaft Hamburg und machte den aktuellen Albumtitel "Into The Storm" zum Programm. Seit 25 Jahren auf Solopfaden mit wechselnder Band-Begleitung im Schlepptau ließ es der Bochumer Gitarrero auch diesmal wieder gewaltig krachen und präsentierte neben neuen Songs einen Querschnitt seines musikalischen Schaffens, der es in sich hatte.

ARP_02Los ging es mit "Burning Chains" vom aktuellen A.R.P.-Album, das etwas an DEEP PURPLEs "Burn" erinnert, allerdings deutlich heavier. Von der Vorgruppe REBELLIOUS SPIRIT gut angeheizt, machte das Publikum in der Markthalle vom ersten Ton an mit. Fäuste, Pommesgabeln, Headbanging… Was will der Metaller mehr? Axel Rudi musste nach fünfzehnjähriger Zusammenarbeit ohne Drummer Mike Terrana antreten. Mit Bobby Rondinelli, der schon bei BLACK SABBATH die Felle malträtierte, hat er sich allerdings eine Granate an Bord geholt, die dem jetzigen TARJA-Schlagwerker in nichts nachsteht. Eine gewaltige Wand Power an den Taktstöcken.

ARP_03 Es folgten "Nasty Reputation" aus dem Jahr 1991, welches direkt in "Strong As A Rock" überging. Sänger Johnny Gioeli punktete mit dem neuen Song "Long Way To Go" ebenso wie mit dem Klassiker "Oceans Of Time". Weiter ging es mit der Interpretation von "Hey Hey My My". Das ursprünglich von Neil Young geschriebene Lied hatte Axel Rudi Pell innerhalb der Biker-TV-Serie "Sons Of Anarchy" in einer Piano-Version gehört, die ihn wiederum verleitete, ein Cover mit seinem persönlichen Stempel daraus zu gestalten. Routiniert und voller Spielfreude zeigten sich auch Ferdy Doernberg an den Keys und STEELER-Urgestein Volker Krawczak am Bass.

ARP_04 Nach "Warrior" kamen die Solo-Parts und der Titeltrack "Into The Storm", den Bobby Rondinelli mit einem gelungenen Schlagzeugsolo ausklingen ließ. "Before I Die" und "Mystica" rundeten das Ganze nochmal ab, ehe sich die Band mit einem Jam aus "Too Late", "Call Her Princess" und "Eternal Prisoner" verabschieden wollte. Nach endlosen Zugabe-Rufen enterten die Heroes erneut die Bühne und beschlossen das Set mit einem Medley aus "The Masquerade Ball" und dem A.R.P.-Klassiker "Casbah".

ARP_05 Alles in allem ein gelungener Auftritt, den die Musiker mit ungeheurem Spaß und Können an ihren Instrumenten präsentierten. Sicherlich hätte man den einen oder anderen Song austauschen können, aber bei einem Vierteljahrhundert Bandgeschichte ist die Auswahl nicht leicht. Für Sommer 2014 hat sich Axel Rudi Pell als AXEL RUDI PELL & FRIENDS für das BANG YOUR HEAD!!!-Festival in Balingen mit einer inoffiziellen STEELER-Reunion angekündigt. Sind wir also gespannt, was und wen der junggebliebene alte Herr aus dem Hut zaubert. Eins kann man aber schon jetzt mit Sicherheit sagen: A.R.P. rocks!

ARP_06

Bericht von DANU (dem Schattenmann)
Fotos von BIANCA (der Schattenfrau)




Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (1)

1.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch