nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
5967243
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Avantasia - Ghostlights - Review

Die Erfolgsgeschichte von AVANTASIA liest sich mindestens genauso leicht wie ein Text aus den ganzen, bisher erschienenen Veröffentlichungen um EDGUY Sänger Tobias Sammet’s Rock Opera.
Auch das neueste Werk mit dem Titel „Ghostlights“ macht da keine Ausnahme.
Nach ihrem letzten Output „The Mystery Of Time“ stellte man sich natürlich die Frage, ob das neue Album denn auch wieder die Erwartungen aller erfüllte und ich nehme wohl nicht zu viel vorweg wenn ich sage, dass „Ghostlights“ den Vorgänger nicht nur nacheifert, sondern ihn sogar noch toppen kann.

 

Das Grundgericht von AVANTASIA ist indes leicht erzählt.
Finden sich doch immer wieder hochkarätige Musiker bei Tobi’s Session ein, um jeden einzelnen Song auf seine ganz eigene Art und Weise noch weiter zu veredeln, so kann man eigentlich auch nur von Erfolg reden.
Auch diesmal liest sich die Liste der dafür angetretenen Künstler wieder mit einem freudigen Grinsen im Gesicht.
Nur damit ihr wisst was ich meine, hier mal die Auflistung der einzelnen Songs und der Musiker, die für die Genialität der Stücke verantwortlich sind:
1 MYSTERY OF A BLOOD RED ROSE
Lead vocals: Tobias Sammet  
Lead guitar: Sascha Paeth
2 LET THE STORM DESCEND UPON YOU
Lead vocals: Tobias Sammet, Jorn Lande, Ronnie Atkins, Robert Mason
Lead guitar: Oliver Hartmann
3 THE HAUNTING
Lead vocals: Dee Snider, Tobias Sammet
Lead guitar: Sascha Paeth
4 SEDUCTION OF DECAY
Lead vocals: Geoff Tate, Tobias Sammet
Lead guitar: Sascha Paeth
5 GHOSTLIGHTS
Lead vocals: Michael Kiske, Tobias Sammet, Jorn Lande
Lead guitar: Sascha Paeth, Oliver Hartmann
6 DRACONIAN LOVE
Lead vocals: Herbie Langhans, Tobias Sammet
Lead guitar: Sascha Paeth
7 MASTER OF THE PENDULUM
Lead vocals: Marco Hietala, Tobias Sammet
Lead guitar: Sascha Paeth
8 ISLE OF EVERMORE
Lead vocals: Sharon Den Adel, Tobias Sammet
9 BABYLON VAMPYRES
Lead vocals: Tobias Sammet, Robert Mason
Lead guitar: Bruce Kulick, Oliver Hartmann, Sascha Paeth
10 LUCIFER
Lead vocals: Jorn Lande, Tobias Sammet
Lead guitar: Bruce Kulick
11 UNCHAIN THE LIGHT
Lead vocals: Tobias Sammet, Ronnie Atkins, Michael Kiske
Lead guitar: Sascha Paeth, Oliver Hartmann

Ich glaube diese Namen sprechen wirklich für sich und müssen keiner weiteren Besprechung unterzogen werden.
Was jedoch für mich persönlich heraussticht, sind z.B. ein Song wie „The Haunting“, bei dem Dee Snider (TWISTED SISTER) einmal mehr zeigt, dass er nicht nur mit seinen verdrehten Schwestern auftrumpfen kann.
Meiner Meinung nach mit einer der besten Stücke auf „Ghostlights“.
Ein weiteres Highlights meinerseits ist mit „Draconian Love“ ein Song, bei dem SINBREED/BEYOND THE BRIDGE Sänger Herbie Langhans mit einer derart dunklen Stimme antritt, dass man sich im ersten Moment fragt, ob man sich beim Durchlesen der Namen der Sänger irgendwie vertan hat.
Ganz großes Kino, welches das ganze Album noch weiter vorwärts treibt.
Ich könnte grad so weitermachen, aber im Endeffekt gilt ja immer wieder das persönliche Empfinden der Musik gegenüber.

 

Deshalb auch hier wieder der Verweis, das Werk in seiner ganzen Klasse anzuhören und seinen, oder seine Favoriten finden.
Für mich ist „Ghostlights“ indes mit eins der besten Alben von AVANTASIA.
Mehr muss ich nun wirklich nicht dazu sagen  !

 

Note: 1




Bewertung
Redaktion: (1)
1.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch