nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
9437884
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Amity In Fame - Through - Review
In ihrem Heimatland Österreich sicher nicht unbekannt, versuchen die 4 Jungs und die beiden Damen von „Amity In Flame“ mit ihrem (wie er im Infoblatt so treffend angekündet wurde) Powerful Accoustic Rock nun auch die restliche Welt zu begeistern.
Dies könnte auch durchaus von Erfolg gekrönt sein, denn an Innovativität fehlt es den Herrschaften nicht im Geringsten.
Beweise hierfür legte die Band bereits im Jahre 2008 vor.
Zu dem Zeitpunkt erschien ihr Debütalbum mit dem Titel „Dinner For One“, das sehr positive Resonanzen einfahren konnte.

Eben diese positiven Resonanzen würde ich mir auch für ihr neues Werk „Through“ wünschen, denn auch hier wird Qualität wieder ganz groß geschrieben.
Wenn ich aber genau darüber nachdenke, bin ich mir sicher, dass es denjenigen, die sich mit dieser Art Musik identifizieren können, sicherlich nicht schwer fällt, ein gutes Wort für dieses Werk übrigzuhaben.
Der Hörer bekommt zugegeben manchmal nicht sofort ins Ohr gehende, doch deshalb um so interessantere Stücke geboten die, wenn sie dann fruchten, quasi danach schreien, wieder und wieder gehört zu werden.
Dieser Stil hat einfach das Zeug zu mehr, denn sich in den minimalistischen wie auch vor Energie strotzenden Songs zu verlieren, ist wohl einer der schönsten Momente, in die ein Musikfan verfallen kann.
Einzelne Titel hervorzuheben bedarf es eigentlich nicht, denn jeder einzelne auf „Through“ hat seinen ganz eigenen Charme und lässt das Herz des Hörers aufgehen.
Ich bin überzeugt davon, dass es auch außerhalb Österreichs viele Musikbegeisterte gibt, die sich in diese herrlichen Stücke auf Anhieb verlieben werden.

So fällt mein Fazit auch sehr positiv aus, denn wenn man wie ich vom Fleck weg mit solch gekonnter Musik überrascht wird und ich mich eine Dreiviertelstunde einfach nur auf dieses Album konzentrieren kann, mit dem ständigen Wunsch, es im Anschluss gleich noch einmal anzuhören, dann haben „Amity In Fame“ irgendetwas richtig gemacht und somit kann ich „Through“ auch sehr gerne jedem Musikliebhaber, der sich gerne mal ein Bild von diesem Powerful Accoustic Rock machen möchte, nur wärmstens empfehlen.

Note: 2 


Bewertung
Redaktion: (1)
2.00
Leser: (5)

1.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch



Kommentare

by hörschläger ernst am 30.09.2012 - 04:55
f.mich - gottseidank nicht nur ich allein - i. amity i.fame eine, wenn nicht überhaupt d.beste jung-rockband d. letzten jahre die das musikalisch verwarloste alpenlandler- u.schnulzenverrückte österreich herausgebracht hat. u.deshalb gerade ist nicht österreeich, das ja für derart gute musiker, wie amity in fame, so gut wie gar nichts übrig hat, dafür verantwortlich, dass es gottseidank bei uns doch noch sehr, sehr gute musik, wenn auch wenig, gibt. das es i. österreich schwer ist m.wirklich guter musik etwas zu erreichen, kann man schon nicht mehr hören u.stammt nur v. jenen ignorantisch selbsternannten musikkritikern u.-kennern (diese gibts ja bei uns zu hauf) die sich ja nicht einmal mit derart guter musik beschäftigen geschweige denn anhören. bewundere daher d.mädels u.jungs v.amity in fame das sie nun bereits schon 4 jahre auf sehr hohen u. sich noch nicht ausgeschöpften niveau weitermachen. sicher nur inspiriert durch ihre freude an d.musik, was ja i.d.songs z. ausdruck gebracht wird, sonern auch durch d.anerekennung am internationalen musikmarkt, was ja mit eindeutigen zahlen bewiesen ist. d. band hat sicher noch unausgeschöpftes pontential u. wird uns hoffentlich noch lange m.dieser einzigartigen musik verwöhnen. freue mich schon jetzt besonders auf d.i.d.nächsten tagen erscheinende video zu through u.weiterer liveauftritte, d.immer ein highlight f.alle, nicht nur fans wie ich, sind.
herzlichen dank an eure redaktion f.d. treffenden kommentar zur band. macht weiter so. tut d.musikalischen seele sehr gut.
ganz liebe grüsse